LADING

Happy New Year 2018 !!

Wir wünschen euch allen ein Fröhliches Neues Jahr!!

Hoffentlich wird es ein friedliches, spannendes und erfolgreiches Jahr.

Ich habe mir vorgenommen, wieder zu meiner Mitte zu finden und die Sache mit der Organisation in Angriff zu nehmen.

Eigentlich bin ich ja gegen gute Vorsätze, sie sind eine Garantie dafür enttäuscht zu werden. Dieses Jahr mach ich’s aber anders. Dieses Jahr werde ich perfekt!

Ausserdem will ich daran arbeiten zu verstehen, dass ich tatsächlich bald 40 werde. Ja, ich habe noch ein paar Jahre, aber bei 36 rundet man schliesslich auf.

Mein Spiegelbild und mein Herz sind einfach nicht so ganz gleicher Meinung. Auch wenn ich nicht aussehe wie 36, aber die 20 ist sicher nicht mehr drin. Ich finde diese Tatsache schrecklich und habe unlängst sogar schon meine Hautärztin nach Botox gefragt *lach*

Der Preis wär nicht mal so erschreckend. Ha ha! 😉 Etwa 120 € für ein bisschen ums Auge und hält 5 Monate.

Da ich noch nicht im Lotto gewonnen habe – übrigens auch einer meiner Vorsätze für 2018 – ist es günstiger seine Falten zu akzeptieren.

2017 war ja nicht gerade mein fleißigstes Blog-Jahr. Trotzdem habe ich viele neue Freunde dazu gewonnen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Alle davon eigen und ein bisschen schrullig, aber sehr liebenswert.

Oma Inga und Opa Bertil Fuchs sind das Herzstück. Sie freuen sich über jeden Tag und begegnen ihn mit offenen und herzlichen Armen.  Die beiden finden in jedem das Gute und das ist schön.

Dancer und Hampus mögen echte Streithansln sein, sie nehmen sich aber nie zu ernst. Es ist ein Spiel zwischen den beiden, getaucht in Witz und Selbstironie.

Die Spielkameraden Anneli und Sixten nehmen uns mit in eine Fantasiwelt versträumter Kinderaugen und Abenteuer. Sie sehen die Dinge einfach und so wie sie sind.

Es liegt noch so viel vor ihnen. Sie begegnen fremden Wesen und erfahren jeden Tag Neues. Das Kind in ihnen macht sie neugierig ohne zu bewerten, denn sie gehen noch immer davon aus, dass die Welt freundlich ist.

Es ist großartig, dass die beiden Flamingo-Schwestern Lilli und Madlen mit uns Neujahr verbringen konnten. Die beiden sind besondere Exemplare, entzückend taktlos und scharfsinnig. Ihr gemeines Hobby ist es charmant und zielstrebig den empfindlichen Punkt zu finden und darin zu stöbern. Das nervt total, aber am Ende muss jeder schmunzeln und bemerkt, dass alles nicht so wichtig ist.

Eigentlich sind die Damen meist zu dritt unterwegs, aber kleine Schwester Frida hatte ein Date mit ihrer neuesten Flamme Henry Walross und wollte lieber mit ihm ins neue Jahr rutschen.

Lilli liebt es zu kockettieren und sich mit auffälligen Accessoires zu schmücken, während Madlen einfach nur süß wie Zuckerwatte sein möchte. Oder wie ein Sahnetörtchen. Oder rosa Baiser.

Unseren Silvester Gruß wollten wir fix am 31. posten, da war aber wieder mal die Sache mit Organisation, Trödelei und Stunden vor dem Spiegel.

Wir mussten Prioritäten setzten und hatten gut frisiert ein super feines Silvester.

Nach unserer Sause waren wir gestern zufrieden und faul und läuteten die neue Ära mit Pizza und ausgiebigen Schlaf ein. So schnell waren gleich 2 Vorsätze gebrochen.

Also verschoben wir das offizielle Neue Jahr auf den 2. Januar. Den ersten kann man eh nicht ernst nehmen und wir sind uns alle einig, denn wir sitzen im selben Boot. Bezichtigt man den anderen des Verrats seines edlen Wortes, läuft man Gefahr selber entlarvt zu werden.

In diesem Sinne freuen wir uns auf ein Neues!

Es wird ein fröhliches Jahr.

Ein friedliches, spannendes und erfolgreiches Jahr.

Gesund und munter.

 

..eure

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

(3) Comments

  • Ellen's Schneiderstube
    3. Januar 2018 at 7:42

    Oh meine Liebe,
    du hast es schon wieder getan?
    Schon wieder ein neues Pärchen in deiner (bzw. der deiner beiden Zuckermäuse) Familie? Die beiden Flamingoscchwestern Lilli und Madlen sind einfach nur schön! ♥
    Deine Fotos sowieso 😉

    Ich wünsche dir und deinen Herzensmenschen für 2018 ganz viel Gesundheit! Auf dass wir uns bald mal wieder aktiv bei einer Aktion begegnen und überhaupt ….. Kreativität und dass es Dir einfach gut geht im noch jungen Jahr.

    und …. Falten sind das Zeichen von GELEBTEM Leben. Von Lachen und Erfahrungen.
    Mit Botox im Gesicht kann man gar nicht mehr richtig lachen. Ey – so was willst du doch nicht wirklich, oder? Sieh es von der schönen Seite. Mit 40 darfst du dann Sachen machen, die du dich noch mit 20 nicht getraut hättest *gg*
    Jedes Alter hat seine Zeit, jedes Alter hat sein gutes. Jedes Alter ist vor allem eines …. SPANNEND!

    ♥liche Grüße
    Ellen
    (die im Herzen auch noch 20 ist. Das Gesicht sagt auch was anderes, aber pffft ….. die inneren Werte sind eindeutig jünger!!)

  • Birgit Loewin.g
    3. Januar 2018 at 15:27

    Also ich würde weiterhin abrunden… warum nicht.. ich mach das auch.. nur halt eben im Zahlenraum zwei Dekaden höher…
    Dein Vorsatz ist ja lustig… ich arbeite am Gegenteil… ich muss etwas lockerer werden und meinem Perfektionismus ein wenig abschwören….
    Wir sollten uns einfach in der Mitte treffen
    🙂 Birgit

  • Sonja - The Crafting Café
    16. Januar 2018 at 21:43

    Liebe Susanna,
    seit Tagen will ich schon kommentieren und lasse mich immer wieder abhalten. Heute nicht!!!
    Ich wünsche dir und deiner zauberhaften Partygesellschaft und deinen Mädels ein gaaaaaanz wunderbares 2018.
    Mit guten Vorsätzen und Erfolgen (kleinen wie großen), mit Meilensteinen, denkwürdigen Momenten und mit guten Freunden!

    Und lass das lieber mit dem Botox! Ich schließe mich ganz Ellen an und möchte betonen, dass wir nicht hier sind um für immer wie 20 auszusehen *lach*.
    Mir geht es auch manchmal so, dass ich mich frage, wo die Zeit hin ist. Und ich gehe ja auch auf die 40 zu!

    Aber weißt du was? Ich freu mich drauf! 😀
    Ich freu mich, dass ich keine 20 mehr bin. Dass ich die Sorgen von damals nicht mehr habe. Dass ich doch irgendwie weiter gekommen bin, und ich freue mich sogar auf meine ersten grauen Haare!

    40 – das bedeutet auch erfahren und vielleicht ein bisschen weise. Weise genug jedenfalls um ohne Botox auzukommen. Guck dir die armseligen Botox-Opfer auf den roten Teppichen dieser Welt an – sie haben den Bezug zur Welt und die Verbindung zu sich selbst verloren.

    Nimm deine Mädels in den Arm und rieche an ihren Haaren – atme die Liebe ein und spüre all die Erfahrung und die Liebe, die du in dir hast! Sag ja zu deinem Spiegelbild und zu dir: Du bist eine Wahnsinnsfrau! Und mit 40 erst recht!!! 😀

    Alles Liebe,
    Sonja

    PS: Übrigens hab ich neulich noch gelesen, dass der Sex ab 40 erst richtig gut wird. Laut einer Umfrage unter Menschen 60+. Ich freu mich drauf B-)

Leave a Comment

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close