LADING

Happy two years!!

 Cream Cheese Frosting, fluffiger und saftiger Vanillekuchen, Geburtstagstorte, Konfetti, Rezept, vanilla dream cake, Schokolade, kleine Maus, einfach, schnell, bunte Welt, backen mit Kindern, Geburtstag, DIY, mit Kindern feiern

Diese Woche hatte Ruby ihren zweiten Geburtstag!! Unsere Maus ist nun ein kleines Mädchen das genau weiß, was sie mag: Autos, Anna von Frozen, einen eigenen Roller und glass. Glass bedeutet auf schwedisch Eiscreme und ist für Ruby der Inbegriff für alles was süß und lecker ist.

..und wenn sie nicht bekommt was sie will, dann gibt’s einen auf den Deckel. Schimpfen hilft da gar nichts, das findet sie dann nur noch lustiger. Gerade heute kam mir der Gedanke, dass ich es beinahe verstehen kann, dass man in Schweden früher daran glaubte, dass Menschen- und Trollkinder manchmal miteinander vertauscht wurden. Man nannte sie dann bortbyting. Haha! Unser kleiner Troll! Die Zweiten sind wohl generell etwas taffer, müssen sie ja von Anfang an alles mit jemand anderes teilen.

Ruby’s Glück ist es, dass sie so zuckersüß und charmant ist und dass Irma wirklich eine ganz liebe und mitfühlende große Schwester ist. Eines ist auf jeden Fall sicher, es ist viel schöner und lustiger für uns alle, seitdem die Mädels zu zweit sind.

Nur ein paar Tage bevor Ruby auf die Welt kam, ging ich mit meinem Blog ..und dann kam Irma online. Davor behielt ich meine Beiträge offline für mich. Mittlerweile ist der Blog mit Sack und Pack umgezogen und bekam einen neuen Namen, aber als Mamsell Su bin ich seit genau 2 Jahren und ein paar Tagen online..

 Cream Cheese Frosting, einfach und schnell, fluffiger und saftiger Vanillekuchen, Geburtstagstorte, Konfetti, Rezept, vanilla dream cake, Schokolade, kleine Maus, bunte Welt, Bloggeburtstag, backen mit Kindern, Geburtstag, DIY, mit Kindern feiern

Ich begann das Bloggen ohne die geringste Ahnung davon zu haben, wie persönlich und herzlich diese virtuelle Welt doch sein kann! In diesen zwei Jahren durfte ich so vielen lieben und kreativen Menschen begegnen, die mich in meinem Schaffen sehr inspirieren und auch stärken. Erst druch den Austausch mit anderen, die die gleichen Interessen und Leidenschaft haben wie ich, macht die Bloggerei erst richtig Spaß.

Hättet ihr mir das vor zwei Jahren gesagt, hätte ich es nicht für möglich gehalten, aber es sind auch Freundschaften entstanden, die meine Welt sehr bereichern und die mir noch mehr Freude an der Kreativität bringen!!

Die Liste großartiger und herzlicher BloggerInnen würde sehr sehr lang werden, doch nur um ein paar zu nennen, möchte ich besonders Susen von Made by Frau S, Eva von KaRToFFeLTiGeR und Sonja von The Crafting Café erwähnen, die mir, ohne sie je persönlich kennengelernt zu haben, sehr ans Herz gewachsen sind.

Hach, diese eigensinnige Welt! Spannend, inspirierend, Ideenreich und immer für Überraschungen gut. Auch wenn ich mich zur Zeit doch etwas rar mache, so finde ich es herrlich ein Teil des DIY und Näh-Gewusels im unendlichen Pot des www’s  zu sein. Ich geb’s zu.

Nun aber genug von mir und zurück zu Ruby’s Geburtstag und ihrer Geburtstagstorte! Denn dieses einfache und schnelle Rezept hat seinen Namen wahrhaft verdient und ist eine wunderbare Alternative für einen Tortenboden, darf’s Mal nicht Schokolade sein.

Der Teig ist ein Traum! Die Mischung aus Wasser, Butter und Öl macht ihn so fluffig und saftig! Mmmmh, so yummy!

Die Torte habe ich eher simpel und klassisch mit Frischkäse-Frosting verfeinert. Ich kenne kaum jemanden der Butter-Frosting mag – es ist zu süß und zu fett – aber jedem hat bislang das Frosting mit Frischkäse richtig gut geschmeckt!

Für einen Kick Säure habe ich zwischen den Tortenlagen noch eine Schicht frisches Himbeermus verteilt. Obendrauf noch etwas Konfetti und schon sieht’s doch ganz festlich aus! Oh, wenn alles so einfach wäre!

Ich bin ja nicht so eine Back-Künstlerin, daher liebe ich es, wenn man mit einfachen Schritten ein leckeres Ergebnis bekommt!

 Cream Cheese Frosting, einfach und schnell, fluffiger und saftiger Vanillekuchen, Geburtstagstorte, Konfetti, Rezept, vanilla dream cake, Schokolade, kleine Maus, bunte Welt, backen mit Kindern, Geburtstag, DIY, mit Kindern feiern

Vanilla Dream Cake

1 1/8 cups (ca. 135 g) Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Natron

1 Prise Salz

1 cup (ca. 237 ml) Wasser

1 cup (ca. 225 g) Zucker

3 EL (ca. 43 g) Butter

1 EL neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

Mark einer Vanilleschote

1 großes Ei

 

1. Eine Kuchenform mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren.

3. In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Zucker erwärmen und etwa 1 Minute rühren bis sich der Zucker gänzlich aufgelöst hat.

4. Nun die Butter in das Wasser-Zucker-Gemisch geben und wieder rühren bis sich die Butter ganz aufgelöst hat.

5. Das Gemisch in eine große Schüssel umleeren und auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.

6. Ist die Flüssigkeit ganz ausgekühlt, den EL Speiseöl und das Mark einer Vanilleschote unterrühren.

7. Das Ei hineinmixen.

8. Zum Schluss werden die trockenen Zutaten hineingerührt.

Nicht wundern, der Teig soll so flüssig sein.

9. Kleines Mädchen, kleine Torte! Für Ruby’s Geburtstagstorte habe ich eine kleine Kuchenform (15 cm ∅) verwendet. Um einen farblichen Verlauf zu schaffen habe ich den Teig in vier gleich große Teile geteilt und verschieden intensiv mit rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt. Da ich nur eine kleine Kuchenform besitze habe ich jeden der 4 Tortenböden für jeweils 15 Minuten hintereinander gebacken. Keine Sorge, das Warten macht dem ungebacken Teig nichts aus.

Wollt ihr nur einen Tortenboden, dann könnt ihr natürlich eine größere Kuchenform verwenden. Bei einer Größe von 20 cm ∅ braucht der Teig etwa 25 – 30 Minuten. Lasst den Kuchen nur nicht zu lang im Ofen, sonst wird er zu trocken. Beim Zahnstocher-Test dürfen gern ein paar Krümelchen dran sein.

Wollt ihr eine Turm-Torte mit mehreren Tortenböden, dann verdoppelt gerne die Teigmenge.

 

Himbeermus oder gern was anderes beeriges..

Ich habe 200 g frische (gefrorene Himbeeren funktionieren genauso gut) in einem Topf erhitzt und so lange köcheln lassen, bis genug Flüssigkeit verdampft ist und das Mus eine gute Konsistenz hatte. Pürieren muss man die Früchte nicht, da sie durch das Kochen von alleine zerfallen.

Stören euch die Kernchen, dann kann man das Mus durch ein Sieb von den Kernen trennen.

Etwas Zitronensaft dazu bringt den Himbeergeschmack noch mehr hervor!

Zucker habe ich keinen beigemengt, da die Torte durch das Frosting schon genug süß ist.

 

Frischkäse-Frosting

Ihr benötigt dafür Butter, Staubzucker und Frischkäse in 3 gleich großen Teilen. Ich orientiere mich meist nach der Menge in der Frischkäse-Verpackung.

1. Die Butter muss zimmerwarm sein. Butter und Staubzucker ein paar Minuten mit einem Mixer schaumig schlagen.

2. Dann einfach noch den Frischkäse hineinmixen und fertig ist das Frosting.

Das Frosting könnt ihr im Kühlschrank aufbewahren. Damit sich das Frosting aber gut auf der Torte verteilen lässt, sollte es nicht zu kalt sein, am besten Zimmertemperatur haben.

 

1, 2, 3 und dann noch ein paar bunte Zuckerstreusel drüber. Fertig ist das Törtchen!

 

Aber hat’s auch unserem Geburtstagskind geschmeckt?

 Cream Cheese Frosting, einfach und schnell, fluffiger und saftiger Vanillekuchen, Geburtstagstorte, Konfetti, Rezept, vanilla dream cake, Schokolade, kleine Maus, bunte Welt, backen mit Kindern, Geburtstag, DIY, mit Kindern feiern

Natürlich!! Alles was süß und nicht gerade Marzipan ist schmeckt den Kleinen doch so wie so!

Aber unsere Ruby ist halt doch ’ne richtige Schoko-Maus und daher hab ich ihr versprochen, nächstes Mal wird’s schokoladiger.

 Cream Cheese Frosting, einfach und schnell, fluffiger und saftiger Vanillekuchen, Geburtstagstorte, Konfetti, Rezept, vanilla dream cake, Schokolade, kleine Maus, bunte Welt, backen mit Kindern, Geburtstag, DIY, mit Kindern feiern

Lasst es euch schmecken, ob mit oder ohne Schoko..

 

..eure Susanna

 

 

 

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

(8) Comments

  • Iris
    20. Mai 2017 at 20:26

    mmhh die sieht sehr lecker aus ,Da möchte man gleich mal ein Probestückchen vernaschen.Danke für das Rezept .Dann lasse ich herzliche Glückwünsche für die kleine Maus und für die Mama da .
    Gesundheit und Glück für Ruby und Dich und weiterhin viel Spaß beim Bloggen und eine nie endende Kreativität.
    Lieben Gruß Iris

    • mamsell su
      mamsell su
      23. Mai 2017 at 12:05

      Danke, liebe Iris, für die lieben Glückswünsche!
      Es freut mich wirklich sehr, dass du immer wieder zu Besuch kommst 🙂
      Ganz lieben Gruß,
      Susanna

  • Eva Kartoffeltiger
    20. Mai 2017 at 23:52

    Liebe Susanna,

    oh mein Gott! Wieder so eine traumhafte Torte! Irgendwann fahre ich einfach nach Wien auf ein Stückchen vorbei … echt schade, dass der Weg doch etwas weiter ist zwischen uns. 🙁 Wobei natürlich mein südliches Bayern näher liegt als Sonja’s oder Susen’s Heimat … aber immer noch sooo weit weg! 🙁

    Ich fand deinen Text so lieb und ja, du hast definitiv recht! Das Bloggen macht erst durch den Kontakt mit Gleichgesinnten so richtig Spaß! Besonders mit dir – und du bist mir auch sehr ans Herz gewachsen! Meine liebe Appli-Queen! Und irgendwann schaffen wir es bestimmt schon mal, dass wir uns in echt treffen … vielleicht ja auch alle vier zusammen?! Das wäre ein Spaß! 🙂

    Übrigens … die Aussage, du wärst keine Back-Künstlerin … die lasse ich dir nicht durchgehen! Denn ganz ehrlich! Das sieht immer soooo toll bei dir aus! Einfach traumhaft schön! Generell alle Bilder von dir sind ja immer sooo super toll … aber die vom Essen, die hauen mich immer weg!

    Irgendwann müssen wir uns darüber mal unterhalten, wie du die immer so schön macht … immer genau alles schön passend im CI! Echt toll … und mit ein Grund, warum ich deinen Blog (sowohl den alten als auch neuen) so liebe! Und auch versuche, meine Bilder zu verbessern. Das klappt aber nicht immer so gut, wie du das machst. 🙂

    Übrigens, mein Mann hat mir heute gesagt, dass wir unbedingt noch ein Autositz-Utensilo brauchen und ich dazu mal ein Tutorial dann auch machen könnte …. meine Antwort: „Brauch ich nicht, Susanna hat da schon ein ganz super tolles! Das wollte ich dann eh mal noch nähen!“ Und natürlich mit deinen tollen Applis dann … denn die lieben wir ja beide sehr … mein Mann und ich! Der Panda wartet jetzt noch auf die Druckknopflieferung und dann zeige ich ihn in seiner herrlichen Pracht endlich bald … der Panda ist echt der Knaller!

    Mach weiter so, meine Liebe! Und wegen dem rar sein … das verstehen wir doch alle! Die Mädels und das Leben 1.0 geht immer vor, so ist das ja bei uns anderen auch! 😉

    Fühl dich ganz doll gedrückt … und vom kleinen Mann in meinem Bauch getreten (liebevoll versteht sich, denn beim Umarmen tretet er die Leute jetzt gerne richtig doll in den gegnerischen Bauch 😉 ) … und hab einen tollen Tag!

    <3-lichst Eva

    • mamsell su
      mamsell su
      23. Mai 2017 at 12:37

      Oh, liebste Eva,
      dein schönes Kommentar macht mir eine große Freude! So herzliche Worte und Lob!! Aber ganz ehrlich, all meinen Backrezepte sind super easy zu machen. Das ist tatsächlich nicht geschwindelt 🙂
      Das Kompliment an meine Fotos nehem ich aber sehr gern an. Da kann ich manchmal ewig dran sitzen und rum basteln bis ich zufrieden damit bin. Das macht mir auch großen Spaß 🙂 Aber ich muss mir endlich Photoshop holen, damit ich diesen fiesen Grau-Schleier auf den Bildern los werde. Das nervt mich noch ziemlich.
      Du bist ja so süß! Die Geschichte mit dem Autositz-Utensilo ist so herzlich! <3
      Hach, es wäre wirklich schön, wenn wir uns Mal alle treffen könnten und eigentlich ist ja Bayern gar nicht so weit weg! Ich war zb noch nie in München! Dabei soll's doch so schön sein. Die Kleinen lass ich über's Wochenende bei ihrem Papa und dann schnapp ich mir ne Freundin auf einen Kurz-Städtetrip! Ich bin grad sehr begeistert von der Idee!!
      Fühl dich auch ganz fest gedrückt und der kleine Mann in deinem Bauch darf mich gerne stubsen 🙂 Ich hoffe, euch beiden geht's fein! Das ist ja soo aufregend 🙂
      Liebsten Gruß!
      Susanna

  • Sonja
    21. Mai 2017 at 8:17

    Liebe Susanna,

    was für eine Torte! Und backen ist nicht so deins? Ich muss die unbedingt testen, Himbeeren sind hier auch sehr begehrt. Und was du über Ruby schreibst… Da erkenne ich Marla auch wieder! Sehr willensstark, unsere Zweijährigen :).

    Danke für deine lieben Worte – ich gebe das gern genau so zurück! Ich finds Klasse, dass wir uns alle gefunden haben – das Bloggen macht so gleich viel mehr Spaß :).

    Und wer weiß, vielleicht machen wir mal Urlaub in Österreich?

    Lieber Gruß,
    Sonja

    • mamsell su
      mamsell su
      24. Mai 2017 at 0:14

      Liebe Sonja,
      die Torte ist echt keine Hexerei! Einfach nur die Tortenböden übereinander und etwas Creme dazwischen und oben drauf. Die Zuckerstreusel und die Geburtstagskerzen machen dann den Rest 🙂
      Aber nur Tortenboden, ob mit oder ohne Himbeeren und Frosting 🙂 schmeckt auch ehrlich suuper lecker. Man darf nur nicht den Teig zu lang im Ofen lassen! lieber mehr Krümel am Stecken als weniger 😉
      Also, falls ihr Mal Urlaub in Österreich macht, dann musst du dich unbedingt bei mir melden!!
      Na, im Ernst. du bist eine richtige Guru-Mum! Ne, falsch. Guru-Mensch klingt doof, aber ist richtiger. Von dir kann ich mir so viel abschauen! Mit 4 Kinder, Partnerschaft und deiner Berufung kämpfst du für deinen Weg und schaffst es tatsächlich dich im Familiendschungel zu etablieren, uns mit deinen kreativen Ideen zu bereichern UND zusätzlich deiner Umwelt noch Aufmerksamkeit zu schenken, dich für die Rechte der Schwächeren einzusetzen UND dir noch die Zeit zu nehmen, zu fragen, wie es um mich steht. Und ich hab es immer noch nicht geschafft, auf deine E-Mail zu antworten!
      Du hast so viel Kraft in dir. Danke, für die schöne Energie, die du verbreitest!
      Ich drück dich ganz fest!
      Liebsten Gruß,
      Susanna

  • Ellen's Schneiderstube
    31. Mai 2017 at 6:14

    Liebe Susanna,
    ich mußte jetzt gerade so was von lachen ….
    Menschen- und Trollkinder sind wirklich (und überall) ähnlich. Deine Einblicke in den „ganz normalen Wahnsinn“ kommen mir auch so was von bekannt vor.

    Du hast wieder eine tolle Torte gezaubert (und deine Fotos sind auch wie immer der Knaller).
    Ich bin immer ganz entzückt von deinen Werken.

    ♥liche Grüße
    von einer Trollkindmama zur anderen
    Ellen

    • mamsell su
      mamsell su
      31. Mai 2017 at 23:42

      Hihi, von nix kommt nix, ne!!? Unsere kleinen Trolle, ob vertauscht oder nicht, aber an manchen Tagen steckt auch ein bisschen Troll in der Mama 😉

      Hach, wie mich das freut, dass dir die Torte gefällt! Danke für deine lieben Worte! Es ist immer wieder schön, dass du bei mir vorbei schaust! 🙂

      Liebsten Gruß und ’nen trolligen Drücker!
      Susanna

Leave a Comment