LADING

Ode an den Apfel.. oder wollt ihr die Wahrheit über Elfen wissen?

Er wartete, bis sich ihm eine Tänzerin näherte. Dann rollte er einen magischen Apfel zu ihr, und sie hob ihn auf. Selbstverständlich war es der schönste und beste Apfel aller Welten. Kaum hatte die Elfe ihn gegessen, wollte sie nichts so sehr als noch einen Apfel.
(Jonathan Strange & Mr. Norrell von Susanna Clarke)

 

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland, Sommer, Apfel klauen
Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland, Sommer, Apfel klauen

Ich weiß, der Sommer ist vorbei, aber nachdem ich eine „kleine“ Blog-Pause eingelegt habe, gibts heute noch einen sommerlichen Beitrag von mir. Vielleicht bringt er ja sogar etwas Farbe in den momentan fies verregneten und tristen Herbst.
Ausserdem habe ich  ausführlich recherchiert und musste mit Entsetzen erfahren, dass Elfen und Feen gar nicht so nett sind, wie man meinen könnte! Aber mehr dazu etwas weiter unten im Beitrag.

Zuerst möchte ich euch zeigen, was mich dazu veranlaßt hat, mich mit den liebreizenden Geschöpfen zu beschäftigen..

Ein bisschen was habe ich ja doch über den Sommer genäht. Unter anderem zwei Kleidchen für meine Mädels. Als ich diese süßen Feen-Plotts im Dawanda Shop von made by Frau S sah, wollte ich sie unbedingt haben.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Die Feen sollten Sommerkleidchen für Irma und Ruby zieren und weil ich weiß, wie pingelig Irma ist was Kleidung betrifft, durfte sie die Stoffe dafür selber aussuchen.

Irma wollte einen rosa Stoff mit Pailletten-Sternen. Der Stoff ist für eine kleine Prinzessin zwar ganz niedlich, aber man darf ihn wegen der Pailletten nur mit der Hand waschen und wenn man bedenkt, was da alles für Flecken drauf kommen..
Aber was soll’s. Ich bin übrigens zu faul mit der Hand zu waschen – das finde ich genauso fad wie bügeln – doch bis jetzt sind eh nur ein zwei Sterne abgepurzelt. Ist halt so und es sind ja noch genug dran.

Ruby´s Stoff finde ich dann schon viel besser was das Waschen betrifft. Leider fällt der hellblaue Feen-Plott auf dem grauen Hintergrund nur wenig auf und das ist schon ein bisschen schade.

Doppelt leider sind mir dann auch noch beim Draufbügeln der Sternchen einige verbrannt – habe ich schon erwähnt, dass ich nicht so gerne bügle?  Zum Glück hat die Fee überlebt und mit den extra applizierten Sternen fällt’s auch gar nicht so auf.

Das einfache Schnittmuster für die Kleidchen habe ich übrigens selber zusammengeschustert.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Die Bilder entstanden im Garten des Sommerhäuschens meiner Eltern in Schweden. Wie man sieht, konnten meine Mädels keine Sekunde still stehen. Irma drehte sich im Kreis und tanzte durch die Gegend, während Ruby Bälle jagde oder sich in Crocket versuchte.

Als sich der kleine Hunger bemerkbar machte, musste der Apfelbaum mit den noch halbreifen Früchten daran glauben. Mmmh, genau so muss ein Sommerapfel schmecken. Knackig und sauer, aber doch schon ein bisschen süß!

Da werden Erinnerungen wach in mir. Denn zu einem Sommer in Schweden gehört  für mich auch palla äpplenÄpfel aus dem Garten der Nachbarn zu stibitzen. Das klingt vielleicht etwas komisch, aber das machen alle! Kinder in Schweden sind so viel draussen, da muss man wohl einfach auf solche Ideen kommen.

In meiner Kindheit verbrachte ich jeden Sommer in Schweden und mein liebster Spielkamerad war mein Cousin Per. Wir verbrachten die Tage draussen im Wald, am See und zogen um die Häuser des kleinen Dörfchens in dem sich alle kennen, da alle im dörflichen Fussballverein Mitglied sind.

Um etwas Spannung ins Spiel zu bringen schlichen wir uns manchmal in Nachbars Garten und klauten einen Apfel oder zwei. Das war den Nachbarn egal, die gemopsten Äpfel und noch etliche mehr hätten wir auch so bekommen, aber für uns Kinder war es mega aufregend und ein großer Spaß!

Im Sommer sind die Äpfel natürlich schon essbar, doch noch nicht reif, aber so ein „verbotener“ Apfel schmeckt einfach besonders lecker.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Aber genug von Äpfeln, wie war das noch mit der Wahrheit über Elfen?

Nun, die schwedische Natur und der Feen-Plott veranlassten mich, etwas in der Geschichte des nordischen Volksglaubens zu stöbern.

In Kinderbüchern kommen Feen und Elfen meist als schöne und liebliche Wesen vor, die Wünsche erfüllen und Freude schenken. Vielleicht gibt´s da die ein oder ander die etwas frecher ist,  aber auch ich hatte eher ein romantisches Bild von Feen und Elfen!

Mit dem nordischen Volksglauben hat dies jedoch wenig zu tun.
Elfen leben noch im Andenken und in den skandinavischen Sagen fort, doch da werden sie als böse und krankheitsverbreitende Wesen angesehen.

Stimmt, Elfen sind verführerische kleine Wesen. Weibliche Elfen sind klein, schön, blond und tragen weiße Kleider und Schleier, falls sie überhaupt Kleidung tragen.
Sie schweben in der Luft, tanzen bei Sonnenuntergang oder in der Morgendämmerung über Wiesen, offenen Feldern und moosigem Boden oder sitzen im Laube.

Sie haben die Gabe sich in kleine Tiere wie Schmetterlinge und Käfer zu verwandeln. Ausserdem sind sie Meister darin, sich zu verkleiden.
Im keltischen Glauben hat jede Art von Gewächs seine eigene Beschützerelfe. Diese Elfe sieht seinem Schützling oft sehr ähnlich.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

In jüngerer Tradition werden Elfen als weibliche Wesen dargestellt, doch in älteren Aufzeichnungen erscheint die Elfe eher mit neutralem Geschlecht.
Aber auch männliche Elfen kommen in Erzählungen vor. So wurde 1656 die Magd Karin Svensdotter vor Gericht gestellt, da sie angeblich Geschlechtsverkehr mit einem Elfenkönig hatte und ihm sogar 7 Kinder gebahr.

Das klingt doch alles noch sehr freundlich und gar nicht bösartig..
Doch im nordischen Volksglauben werden Elfen als unterirdisches Volk, das den Menschen oft Schmach und Krankheit zufügt, betrachtet.

Eine Person die „Elfen bekommen hat“ (fått älvorna), hat im Volksglauben von einer Elfe eine Krankheit angehaucht bekommen. Häufig bekommen Menschen auch einen Hautausschlag, den so genannten älvabläst.
Ein Mittel dagegen ist zurück zu blasen oder dagegen zu  blasen, entweder mit dampfendem Wasser, mit einem Blasbalg oder auch der Atem eines Schafes soll wirken.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Waldelfen halten sich in der Natur, vermehrt in Waldlichtungen, Seewiesen und Torfböden auf. Sie wohnen in Erdhügeln, Waldbächen und Wasserquellen oder unter Steinen. Manchmal kommen sie sogar hinein in die Häuser.
Besonders ungetaufte Kinder schweben in großer Gefahr. Dann kommen die Elfen und saugen die Finger und Zehen der Kinder aus. Das kann man daran erkennen, dass die Kinder sehr mager und schwach werden. Ausserdem hinterlässt der Sog der Elfe ein Mal an den ausgesaugten Körperteilen.
Um dies zu verhindern kann man etwas bitteres auf die Finger und Zehen des Kindes schmieren oder ein Kreuz mit Schwefelhölzer darauf zeichnen.

Es kommt auch vor, dass Menschenkinder mit Elfenkinder oder Trollkinder vertauscht werden (bortbyting). Dies hat Mütter zu grausamen Taten veranlasst, doch es geht auch anders. In der Saga Bortbytingen von Selma  Lagerlöf  wird der Zauber gebrochen, indem die Menschenmutter es nicht über das Herz bringt schlecht zum vertauschten Trollkind zu sein und dadurch kommt ihr eigener Sohn wieder frei.

Elfen können also sehr gefährlich sein. Sie haben einen betrügerischen Sinn für Humor  und verführen gerne Menschen, vor allem Männer, ins Verderben. Lässt man sich von ihrem Gesang und Tanz verzaubern, so rauben sie einem für immer den Verstand und man hört ihren Gesang bis in alle Ewigkeit.

Sie lieben das nebelumwogene Licht der Abend- und Morgendämmerung. Da kann man ihre liebliche Musik hören während sie im Kreise tanzen.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Auch wenn es so wirkt, als würden Elfen über dem Boden schweben, so hinterlassen sie deutliche Spuren.
Dort wo Elfen im Kreis getanzt haben, wächst kein Gras mehr, das verbliebene Gras wird dunkler oder es wächst ein Kreis aus Pilzen. Zurück bleibt ein Elfenhof, auch Hexenring genannt, der für Menschen sehr gefährlich sein kann.

Es ist nicht zu empfehlen einen solchen Ring zu betreten, man könnte von einer schweren Krankheit befallen werden.
Sollte man in einem solchen Ring einschlafen, wird man schwer benommen.
Doch sollte man gar auf die Idee kommen, seine Bedürfnisse darin zu verrichten, so ist man dem Tode geweiht. Die gesamte Flüssigkeit wird vom Körper aufgesogen, der enorm anschwillt bevor man eines grausamen Todes stirbt.

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Hexenring, Elfenring oder Elfenhof:
Heute weiß man, dass es Pilzarten gibt, deren Myzel sich kreisförmig ausbreiten.
Ein häufiger Hexenring-Pilz ist der Nelken-Schwindling. Sein Myzel wächst kreisförmig und setzt während des Wachstums Stickstoffverbindungen frei, wodurch das umgebende Gras häufig besonders saftig-grün gefärbt ist.
Es kann auch vorkommen, dass sich die Myzel dicht an der Erdoberfläche verbreiten und daher kein Wasser durchdringen kann. So kann dort kein Gras mehr wachsen und zurück bleibt ein kahler Ring.
Der Nelken-Schwindling ist nicht giftig und kann sogar als Gewürz- oder Suppenpilz verwendet werden.

Bevor die Sonne aufgeht, müssen die Elfen in ihr Elfenreich zurückkehren. Wenn eine unglückliche Elfe vom Sonnenlicht berührt wird, verwandelt sie sich in einen Tagsteher (dagståndare). Dann steht sie verzaubert und unsichtbar für uns Menschen, bis die Nacht erneut hereinbricht und sie wieder zu einer Elfe wird.
Natürlich ist es für den Menschen sehr gefährlich, sollte man einen solchen Tagsteher berühren oder gar durch ihn hindurch gehen!

Fee, Elfe, nordischer Volksglaube, Feen-Plott, made by Frau S., Sternen Applikation, Sommerkleid, Schweden, Hexenring, Elfenhof, Elfenring, bortbyting, älvabläst, Island, Irland,

Es gibt viele Theorien wie Elfen entstanden sind. Eine davon ist, dass Gott während einer Engelsrevolte die Pforten zum Himmel geschlossen hat. Jene die rebellierten wurden Luzifer übergeben und zu Dämonen, die braven blieben Engel im Himmel und jene die sich neutral verhielten wurden ihrer Unentschlossenheit wegen vertrieben und zu Elfen, die auf der Erde verweilen.

Eine andere Theorie ist, dass es sich um die letzten überlebenden eines prähistorischen Volkes, der Tuahta de Danaan, handelt. Das Volk sei aus dem alten Griechenland nach Irland gewandert und brachten Fertigkeiten und Zauberkräfte mit.
Anfangs wurden sie wie Götter behandelt, doch durch den Einzug des Christentums, zogen sie sich zurück in Höhlen, einsame Täler und Mulden.

Die keltischen Elfen haben mit den skandinavischen sehr viel gemein. Ein wesentlicher Unterschied ist jedoch, dass schwedische Elfen keine Namen haben, hingegen irische sehr wohl. Ein sehr geführchteter Elf ist zum Beispiel Puck, auch bekannt aus Shakespears Sommernachtstraum.

Man nimmt an, dass der nordische Volksglaube seinen Glauben an Elfen von den Kelten übernommen hat. Um die Theorie der Tuahta de Danaan somit weiter zu spinnen, ist das Volk dann einfach rüber nach Skandinavien weiter gewandert.

Die Isländer haben wohl das freundlichste Verhältnis zu Elfen. Die Mehrheit der Isländer ist auch heute noch davon überzeugt, dass unter ihnen ein verstecktes Volk, das Huldufólk verweilt. Das Huldufólk sind Elfen, die wie Menschen aussehen, nur ihre Ohren gehen vielleicht etwas spitzer zusammen.

In Island ist der Glaube an Elfen so gefestigt, dass es sogar ein staatlich anerkanntes Elfenmedium gibt. Erla Stefansdottir sieht das Huldufólk und kann mit ihnen kommunizieren. Wenn bei Bauarbeiten mysteriöse Vorfälle passieren, wird sie gerufen.
Nicht selten kommt es vor, dass Strassenbaupläne geändert werden. Denn Elfen, die ihres Wohnortes beraubt werden, können sich nämlich zu ungemütlichen Störenfrieden entwickeln: Planierraupen funktionieren auf einmal nicht mehr, oder es kommt zu häufigen Unfällen auf der Baustelle.
Wer mehr über Elfen erfahren möchte, kann auch gerne die Elfenschule in Reykjavík besuchen.

Quellen:
Älvor, vättar och andra väsen von Ebbe Schön
Älvor, troll och talande träd – folktro om svensk natur von Ebbe Schön
Folksagor ur oknyttens värld von Jan-Öjvind Swahn
Verborgene Welten in Island – Der Troll im Stein
Die verschiedenen irischen Elfen 

 Fazit
>> die schwedische Elfe hat nichts mit den Elben in Tolkiens Herr der Ringe zu tun
>> Die meisten Elfen sind nicht lieb
>> Peter Pan´s Tinkerbell ist keine Elfe, sie ist eine Fee

Aber auch Feen sind nicht immer nur gut und erfüllen Wünsche. Sie können arglistige und launische Geschöpfe sein, leicht gekränkt und schnell verärgert und rächen sich auf unterschiedlichster Weise bei demjenigen, der ihnen unangenehm kommt.
Darauf möchte ich nun aber nicht mehr so genau eingehen. Eine Menge Beispiele findet ihr in diesem Beitrag The Biggest Reason Why Fairies Are Evil

Also sollte man sich auch vor Feen in Acht nehmen. Doch ist dies nicht immer einfach, bedenke man, dass sie für den Menschen meist unsichtbar sind und es somit unmöglich ist ihnen gewillt aus dem Weg zu gehen.

Fühlt euch gewarnt, wenn ihr durch nördlichere Gebiete wandert. Bloß keine unsichtbaren Wesen stubsen, nicht wild auf Pilzen rumtrampeln und hört ihr jemanden singen, dann haltet euch die Ohren zu!

..und falls ihr einer britischen Pixie Elfe begegnen solltet, dann gebt ihr absolut nicht eure Kleidung. Dadurch verärgert ihr sie nur. Legt ihr den letzten Apfel der Ernte unter den Apfelbaum und sie sei euch gut gewillt.

 Elfe Elfenhof Elfenring Fee Feen-Plott Hexenring made by Frau S. nordischer Volksglaube Schweden Sommerkleid Sterne Applikation Pixie Elfe Apfelbaum

Oder ihr macht es so wie ich, denn an die gute Fee zu glauben, ist doch viel schöner!

 

..eure Susanna



Back to top

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

(8) Comments

  • made with Blümchen
    21. Oktober 2016 at 8:20

    Oh, liebe Susanna, ich schmelze dahin! Mit deinem Ausflug in die nördliche Mythologie hast du bei mir einen Nerv getroffen. Als Kind habe ich Sagenbücher verschlungen, und als Erwachsene lese ich am liebsten Fantasy-Romane. Dazu diese entzückenden Kleider für Deine süßen Töchter – so ein schöner Blogpost! (Auf der "Scheibenwelt" des britischen Fantasy-Autors Terry Pratchett sind die Elfen übrigens auch nicht nett, ganz im Gegentei!) lg, Gabi

  • augenstern-HD ZAUBERKRONE
    21. Oktober 2016 at 21:25

    Mann o Mann Susanna,
    deine Kleidchen sind wunderschöööööön! Wie kommst du nur immer wieder auf so wunderbare Ideen!
    Ein Traum in rosa und auch noch mit silbernen Sternchen!

    W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!! W O W !!!!!!!!!!!!

    Super schön, ich beneide dich so um deine beiden Mädchen, die so zauberhafte Anziehsachen bekommen. :-*

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
    Annette

  • mamsell su
    22. Oktober 2016 at 0:05

    Liebe Gabi, wie mich das freut!! Es hat auch wirklich Spaß gemacht mich da ein bisschen einzulesen!!
    Danke, für dein liebes Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag gefällt!!
    Ich wünsche dir noch weiterhin viel Spaß beim lesen von Fantasy-Romanen!!! Jetzt kommt ja auch die Zeit, wo es umso schöner ist, sich mit einem Buch hinzukuscheln 🙂
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

  • mamsell su
    22. Oktober 2016 at 0:08

    Oh, liebe Annette!! Ich werd ja ganz rot!! Danke für deine lieben Worte!!! <3 <3 <3
    Es freut mich ganz besonders, dass dir die Kleidchen gefallen, bin ich doch von deinen Nähwerken immer so begeistert!!!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

  • Angie Du
    22. Oktober 2016 at 7:09

    Liebes,
    sag mal! … wann sind die beiden eigentlich soooo groß geworden? Doch nicht etwa in diesem Sommer?!
    Irma sieht fast schon aus wie ein Schulkind und Ruby verliert immer mehr das Babyhafte. Ganz zauberhaft sind Deine großen, kleinen 😉 Prinzessinnen in ihren tollen Kleidern.
    Der Beitrag war wundervoll zu lesen. Was habe ich nicht alles gelernt. Da halte ich es mit Dir und glaube lieber an die guten Feen :-).
    Lieben Gruß
    Angie

  • mamsell su
    23. Oktober 2016 at 11:52

    Liebe Angie! Nicht wahr! Die beiden haben diesen Sommer wahrlich einen Wachstumschub gemacht! Aber es ist toll, denn jetzt fangen die beiden an miteinander zu spielen. Irma ist da echt so lieb zu ihrer kleinen Schwester!
    Schön, dass dir die Kleidchen und mein Ausflug in die Welt der Elfen gefallen hat!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben noch einen wunderbaren Sonntag!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

  • Frau S Punkt
    27. Oktober 2016 at 6:04

    :O Wo ist denn mein Kommentar hin? So langsam hab ich das Gefühl, das meine Kommentare über die mobilen Geräte nicht abgeschickt werden. 🙁 Oder löschst du die? 😉 *Spass*
    Ich finde deine Erzählung über die Feen einfach super und ich habe einiges gelernt. Jedoch werde ich mich lieber an die positiven verträumten Feen halten. ;)Wir schieben das Böse weg und glauben an das Gute. 🙂

    Ich finde auch die Kleidchen super süß und bin ziemlich neidisch auf deinen Sommerurlaub. Die Bilder schauen traumhaft aus.
    Ich wünsche dir einen super schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Susen

  • mamsell su
    11. November 2016 at 11:20

    Oh, liebe Susen, deine Kommentare würde ich doch nie löschen 🙂
    Es freut mich natürlich riesig, dass dir die Kleidchen gefallen! Irma liebt die hübsche Fee und trägt das Kleid hauptsächlich deswegen soo gern!
    Ja, es war trotz des herbstlichen Wetters super schön in Schweden. Es tut so gut Mal raus aus der Stadt zu kommen und die Mädels finden es klasse sich so frei zu bewegen zu können!
    Ich wünsche dir ein ganz feines Wochenende!!!
    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

Leave a Comment