LADING

Besinnliche Weihnachtskarten..?

Dieses Jahr wollte ich Weihnachtskarten verschicken.
Da es mit Familie und Verwandten so viele wären und mir die Zeit zum Basteln fehlt, habe ich beschlossen, sie drucken zu lassen.

Ein Foto meiner Mädels sollte auf die Grußkarten und ein paar nette Worte.

Doch zuerst musste ich ein nettes weihnachtliches Foto meiner Mädels schiessen und das war dann widerum nicht so einfach..

Es begann mit dem Engelskostüm für Irma. Mein Plan war es, Irma als Christkind zu verkleiden und Ruby als kleinen Baby-Weihnachtsmann.

Ruby war einfach, sie hat noch keine so großen Ansprüche und trug beim Fotoshooting eine kleine Weihnachtsmann-Zipfelmütze.
Irma hingegen war schon problematischer. Zuerst kaufte ich ein Engelskostüm, das mir persönlich nicht gefiel, schneiderte es um und dann war Irma unzufrieden.
Wenn ihr neugierig auf das Kostüm seid, könnt ihr meinen Post „Die Flügel zu groß und auch nicht rosa“ dazu lesen.

Schlussendlich einigten sich Irma und ich auf einen Kompromiss. Kleine Flügel und rosa Ballerina-Kleid sollte das Christkind tragen.

Geplant war, dass mir jemand hilft, die Mädels zu fotografieren.
So hätte dieser jemand die Kleinen in Pose setzten können und ich einfach drauf los fotografieren.
Doch die Zeit verging und nie hatte jemand Zeit, dann, wenn es auch mit den Kleinen gepasst hätte, also beschloss ich das Ganze selbst in die Hand zu nehmen. Sonst wird das ja nie was!

Vorletztes Wochenende war es dann soweit. Die Deko für das Foto war auch fertig. Dafür hatte ich leere Schachteln als Weihnachtsgeschenke verpackt. Eine sehr großen Schachtel bekam einen Deckel, darin sollte Ruby platziert werden.
Ihr hättet den Geschichtsausdruck der Verkäuferin sehen sollen, als ich ihr von meinem Plan erzählte.
Ich brauche eine große Schachtel bitte, da soll ein Baby drin Platz haben!

Um Irma zu motivieren, bestach ich sie damit, dass dies ihr ersten Job sei und sie dann natürlich dafür bezahlt werden würde. Irmas Gage waren Wassermalfarben, kleine Gummibänder und ein Block mit buntem Papier.

Ich freute mich schon riesig auf´s Fotografieren, denn ich war mir sicher, dass wir einen lustigen Nachmittag miteinander verbringen werden.

Anfangs war Irma auch ganz Feuer und Flamme. Ohne dass ich sie gefragt hätte, wollte sie dann doch nicht das Ballerina-Kleid sondern das Engelskostüm, das übrigens eh genauso aussieht, nur in weiß, anziehen. Ich war überrascht und freute mich!

Wir verschoben Möbel gemeinsam, um Platz zu machen und dekorierten das Setting..

Die Füllwatte eines Kissens sollte Schnee sein und darüber wurden die Weihnachtsgeschenke verteilt.

Weihnachtsmann Christkind

 

Weihnachtsmann Christkind

 

Weihnachtsmann Christkind

 

Weihnachtsmann Christkind

 

Das war noch alles sehr lustig und dann sollte fotografiert werden..

Ich schnappte Ruby und steckte sie in die Schachtel. Sie schaute nur überrascht und fand es Anfangs voll okay. Dann knabberte sie am Karton und untersuchte die Füllwatte.
Ich schnappte mir schnell die Kamera und bat Irma fröhlich und wie ein Engel auszusehen.

Jaja, jetzt werden sich einige am Kopf greifen. Das hat funktioniert? Nein, natürlich nicht!

Ruby schaute nie in die Kamera und Irma übrigens auch nicht. Jede machte was sie wollte.
Nach zwei Minuten hatten beide keine Lust mehr. Ruby fing an zu schimpfen, da sie es nicht schaffte aus dem Karton zu klettern und Irma fand´s auch doof..
..und ich war am verzweifeln! Aber die Fotos sollten doch so niedlich werden!! In meiner Vorstellung..

Weihnachtsmann Christkind

Das war´s dann auch schon mit fotografieren. Die Vorbereitungen dauerten Stunden und das Fotoshooting keine 2 Minuten, da ergriffen meine Models schon die Flucht.

Weihnachtsmann Christkind

Ich musste kapitulieren..
 
Irma bekam ihre Gage und war guter Dinge und Ruby durfte zurück in ihre Spielecke und war auch wieder gut gelaunt.

Enttäuscht durchstöberte ich die Fotos und entdeckte, dass tatsächlich das aller erste richtig süß war! So ein Glück in all dem Chaos!

Als Vladimir meine Fotos sah, musste er lachen und schüttelte den Kopf: Was machst du mit unseren Kindern?

..und weil er doch so ein Lieber ist, bearbeitete er das Bild, obwohl er zur Zeit der Weihnachtszeit wirklich mächtig viel zu tun hat in seinen Restaurants.


Ich hoffe, meine Kinder mögen es mir verzeihen und weihnachtliche Kostümierung gibt´s erst wieder, wenn auch die Kleinen daran Spaß finden.

So in etwa sieht das Bild für die Weihnachtskarte aus.. nur mit fröhlichen Gesichtern, die sogar in die Kamera schauen 🙂

Weihnachtsmann Christkind

Dazu schrieb ich einen kurzen Weihnachtsspruch:

 Das Christkind und der Weihnachtsmann
haben an Heiligabend so viel zu tun,
für all die Kinder
die währenddessen in ihren Bettchen ruhn.
So viele Gaben, 
gilt´s zu verteilen an die vielen braven Mädchen und auch Knaben.
 
Doch dies´ Jahr haben sie sich gedacht:
Wir lehnen uns zurück, wir haben genug gemacht!
Ho Ho, das wär doch gelacht!
 An Heiligabend werden Geschenke von Ruby und Irma gebracht!
 
 
die kartenmacherei

 

die kartenmacherei

 

die kartenmacherei

 

die kartenmacherei

 

In diesem Sinne wünsch´ ich noch
eine besinnliche und geruhsame Adventszeit!!

 

 

 

Back to top

Spara

Spara

Spara

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

(2) Comments

  • Romy Rosa-Grün
    17. Dezember 2015 at 20:48

    Was für ein Aufwand, da hast du Recht… aber die Karten sind so wunderschön geworden! 🙂 ich bin sicher, dass sich die Beschenkten freuen. Voll die schöne Idee!

  • mamsell su
    18. Dezember 2015 at 20:18

    Danke, Ramona! Schön, dass sie dir gefallen!
    Hat auch Spaß gemacht, der Aufwand.. und Glück hatte ich auch noch mit dem gelungenen Schnappschuss!

Leave a Comment