LADING

Devil´s Food Cake mit Chocolate Swiss Meringue Buttercream..mmmh!

Devil´s Food Cake ist eine saftige, extrem schokoladige und wirklich köstliche amerikanischer Torte mit noch extra Schokofrosting drüber und drinnen.
Auf der Suche nach einer Schichttorte im Internet stieß ich immer wieder auf Bilder von diesem Schokokuchen und hatte seither Lust ihn mal zu backen.
Aber einfach so Mal für Zuhause ist er einfach zu enorm. Endlich war eine super Gelegenheit gekommen. Die 10. Hochzeitstags-Feier von Freunden! Und diese Gelegenheit packte ich natürlich sofort…mmmh!!!

Es gibt zig Rezepte für Devil´s Food Cake im Internet. Ich hab mich für Moist Devil´s Food Cake by Martha Stewart entschieden.

Wer Schoko mag, bitte nachmachen!!! Die Torte ist himmlisch..

Rezept


Devil´s Food Cake

1 1/2 cups (350 ml) ungesalzene Butter, plus mehr für die Form
3/4 cup (180 ml) Kakaopulver, plus mehr für die Form
1/2 cup (120 ml) kochendes Wasser
2 1/4 cups (530 ml) Zucker
1 TL Vanilleextrakt (im Internet bestellen oder ich hab´s bei Bobby´s in der Schleifmühlgasse, 1040 Wien gekauft)
4 große Eier, leicht verquirlt
3 cups (705 ml) gesiebtes Mehl
1 TL Natron (gibt´s in der Apotheke)
1/2 TL Salz
1 cup (235 ml) Milch

1. Den Ofen auf 170 °C vorheizen.

2. Je nachdem was man Zuhause hat. Im Original Rezept von Martha Stewart sollte man drei 20 cm Ø Kuchenformen verwenden. Ich habe nur zwei mit 26 cm Ø.  Also gilt: den Teig in 3 Teile teilen und die Kuchen hintereinander backen. Mein Ofen hätte auch keinen Platz für drei Kuchenformen.

Jedenfalls die Kuchenform(en) mit Backpapier auslegen. Dann mit Butter den Boden und Rand einfetten und mit Kakaopulver „bemehlen“. Überschüssiges Kakaopulver heraus klopfen.

3. In eine Schüssel das Kakaopulver sieben und mit dem kochende Wasser gut verrühren. Auf die Seite stellen und auskühlen lassen.

4. Die zimmerwarme Butter mit einem Mixer auf niedriger Stufe schaumig rühren. Nach und nach den Zucker beimengen und schön schaumig rühren, etwa 3 – 4 Minuten. Dabei zwei Mal die Masse an der Seite hineinschaben.

5. Die Vanille hineinmixen. Ein Ei nach dem anderen einrühren. Zwischen jeder Beigabe solange mixen, bis die Masse nicht mehr glänzt. Zwei Mal die Masse an der Seite hineinschaben.

6. In eine große Schüssel Mehl, Salz und Natron sieben.

7. Die Milch mit der Kakaomasse verrühren.

8. Mit dem Mixer auf kleiner Stufe abwechselnd die Mehl- und die Kakaomischung zur Buttermischung beimengen. Mit der Mehlmischung beginnen und beenden.

9. Teig in drei Teile teilen. Einen Teil in eine vorbereitete Kuchenform gießen und etwa 35 – 40 Minuten backen. Wenn der Zahnstocher beim Test sauber bleibt, ist der Kuchen fertig.

Ich habe zwei Kuchenformen gleichzeitig im Ofen gebacken, dann aber nach der Hälfte der Zeit die Positionen der Kuchen wechseln, damit sie gleichmäßig gebacken werden!

Die fertig gebackenen Kuchen etwa 15 Minuten in der Form auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit der Oberseite nach oben auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.


10. Das Backpapier entfernen. Den schönsten Kuchen für ganz oben reservieren. Einen Kuchen auf einer Servierplatte legen und mit Frosting bis etwa 1 cm vor dem Rand bestreichen. Den zweiten Kuchen darauf legen und wieder mit Frosting bestreichen. Den dritten darüber legen und nun den ganzen Kuchen mit dem restlichen Frosting bestreichen.

Zum Testen, ob mir die Torte gelungen ist, hab ich noch eine kleine Mini-Version gemacht..

Rezept

Ich wollte unbedingt ein Schoko-Frosting mit Swiss Meringue machen, da ich schon immer das Innere der Schaumrollen geliebt habe und fand ein tolles Rezept auf baking a moment.

Ich hab´s nur etwas verändert, mehr Schokolade und weniger Butter verwendet.

Chocolate Swiss Meringue Buttercream

6 Eiweiß
2 Cups (470 ml) Zucker
1 TL Vanilleextrakt
300 g weiche Butter
300 g Schokolade 70 %

1. Das Eiweiß und den Zucker in einer großen Metall- oder Glasschüssel geben. Einen Topf mit etwas Wasser füllen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Temperatur auf niedrigste Stufe drehen, sodass das Wasser heiß bleibt. Die Schüssel über den Topf mit dampfend heißem Wasser geben und mit einem Schneebesen fest und kontinuierlich rühren. Man muss so lange rühren, bis sich der Zucker gänzlich aufgelöst hat und die Masse schneeweiß geworden ist. Bei mir dauerte dies etwa 15 Minuten. Das ist zwar anstrengend, aber es zahlt sich aus!

2. Währenddessen die Schokolade über einem Wasserbad zum schmelzen bringen.

3. Die Schüssel vom Topf nehmen und das Vanilleextrakt beifügen. Die Masse mit einem Mixer auf höchster Stufe schlagen, bis sie ganz ausgekühlt ist.  Nun sollte die Masse wie das Innere einer Schwedenbombe schmecken und aussehen.

4. Nun Stück für Stück die Butter hineinmixen, bis die Masse dick und schaumig ist. Wenn die Masse aussieht, als würde sie gerinnen, einfach weiter mixen und sie wird sich wieder zusammenfügen.

5. Zum Schluß die geschmolzene Schokolade in die Masse unterheben.

Bei mir war die Butter zu warm und mit der geschmolzenen Schokolade noch dazu wurde die Masse sehr flüssig. Ich hab sie dann einfach in den Kühlschrank gegeben und da ist sie dann wieder super streichfähig geworden.

Rezept

Back to top

Spara

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Leave a Comment