LADING

Ein kleiner Ostergruß für Daheimgebliebene..

Irma und ich fuhren zu meinen Eltern aufs Land und Vladimir musste in Wien bleiben, um zu arbeiten.
Da ich weiß, dass ihm Oreo-Trüffel so sehr schmecken, machte ich ihm ein Säckchen voll, als kleinen Gruß von uns Mädels.

Rezept

 

 

 

Rezept

Zutaten:
2 Packungen Oreo Kekse (á 176 g)
200 g Frischkäse
350 g weiße Schokolade
ev. Dekorzucker

1. Oreo Kekse grob zerkleinern, mit dem Frischkäse vermengen und mit einem Pürierstab zu einen einheitlichen Brei mixen.

2. Die Masse für etwa eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

3. Die kalte Masse zu kleinen Kugeln rollen und erneut in den Kühlschrank stellen.

 

Rezept

4. Während dessen die weiße Schokolade über einem Wasserbad zu Schmelzen bringen.

Dabei muss man unbedingt einige Dinge beachten:

* Das Wasser darf nicht zu heiss sein, etwa 40° C, damit die Schokolade nicht rau wird.

* Die Schokolade darf absolut nicht mit Wasser in Berührung kommen – daher auch die Silikonform vor Wasserspritzern schützen!

4. Damit die Schokolade ihren Glanz erhält, wird die geschmolzene Schokolade noch Temperiert. Dabei wird die erhitzte Schoko wieder abgekühlt. Da gibt’s verschiedene Methoden. Ich habe die Impfmethode angewendet.
Man nimmt die Schüssel mit der geschmolzenen Schokolade vom Wasserbad und vermengt nach und nach gehackte kalte Schokoladestückchen. Durch das einrühren schmelzen die kalten Stückchen und kühlen damit die Schokolade ab.

Hier findet ihr noch eine gute Beschreibung für das Temperieren/Schmelzen von Kuvertüre bzw. Schokolade.

5. Die gekühlten Oreo-Kugeln nach und nach mit einer Pralinengabel oder einer ganz normalen Gabel in die geschmolzene Schokolade tunken, mit Zuckerdeko bestreuen und zum Aushärten auf Backpapier legen.

Rezept

Back to top

Spara

Share:
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Leave a Comment